Eine Niederlage als Déjà-vu-Erlebnis

Es lief die 77. Minute in der Frankfurter Commerzbank-Arena, als sich Mark van Bommel plötzlich die große Chance zur Führung bot. Geschickt nahm er an der Strafraumgrenze der Hessen den Ball aus der Luft mit, lief damit ein paar Schritte und zog dann leicht bedrängt mit rechts ab. Doch der Außenrist-Schuss des Holländers ging nicht ins Tor, sondern landete am Außennetz.

Als die Frankfurter den Gegenzug starteten wurde auf der Videoleinwand das neue Zwischenergebnis aus Gelsenkirchen eingeblendet: Schalke lag gegen den VfB Stuttgart mit 1:0 in Führung. Und kaum hatten die 51.500 Zuschauer Kenntnis von dieser Meldung genommen, da gelang Christoph Preuß mit einem Fallrückzieher Marke „Tor des Jahres“ der 1:0-Siegtreffer für die Eintracht.
meine fresse,ich war im Stadion un meine Mannschafft verliert.


18.3.07 16:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen